Bloggen - was heißt das eigentlich? Wieder so ein neues Wort!


Ahhh ja, ...  Der Blogger ist Hauptverfasser des Inhalts und häufig sind die Beiträge aus der Ich-Perspektive geschrieben... soviel zur "Google-Hilfe"...
jA ..und ich ... May-Britt Asmussen ..oder auch OzeanienArt oder ganz einfach nur "Micci" genannt... fängt jetzt damit an... mit dem Bloggen. Sagen wir mal so... evtl. besser zu betiteln ... der Werdegang meines Buches ...

Aller Anfang ist ja schwer... Ich bin eh schon in der Öffentlichkeit... mein ganzes Leben kann man sozusagen auf meiner website (www.ozeanienart.de) nachlesen.... aber das hier soll ja nun n bisserl was anderes werden...
n bisserl was über mich sollt ihr aber hier nun doch wissen... ich bin über 40 und unter 50 :-)  Fina ... meine kleine australische Terrierdame... ist 10,5 Jahre jung :-)
Fina ist mein "Leben", wir haben viel erlebt... sie hat mich gerettet und ich sie... Fina hat mich vor Schlangen in Australien gerettet oder davor ins detention centre in Australien zu geraten ... Ich war 2,5 Jahre illegal in Australien ;-)  Dort in Australien habe ich Fina aus dem kühlen, dunklen Tierheim in Kathrine ..in Northern Territory gerettet... sie war grad mal 5,5 Wochen jung.... so ein winzigkleiner Schnubbel...

Na jedenfalls leben Fina und ich glücklich seit April 2010 in Drelsdorf ... jajaja, so in etwa: "von Australien nach Drelsdorf... ein Riesensprung", aber uns gefällts :-)
Wir haben tolle Nachbarn... und wenn man durchs Dorf fährt, dann grüßt Jeder... das gibts nicht mehr oft ... alles wird anders... Boah eh, jetzt höre ich mich bald an, wie eine von den Alten, die immer sagen: "Früher... früher war alles anders!" ...
Naja... Vielleicht bin ich doch näher an der 50 dran als an der 40 ;-)
.............................................................

GeburtstagsWunsch

Vor kurzem hatte ich Geburtstag... jaaa, bin schon gar nicht mehr so jung .. sehe aber jünger aus... ;-)  ... also, zurück zum Geburtstag... Ich hatte ja einen besonderen Wunsch ... eine Husqarna-Kettensäge ... jajaja... sowas braucht Frau (jedenfalls ICH) ... naja....  Jedensfalls kam mein Kaffeebesuch ... und kleinere Geschenkchen wurden mir überreicht... irgendwelche Sofakissen ... ein Rucksack von Husqarna.... "oh, dachte ich... Ich bekomme meine Kettensäge"... die Freude war grOß :-)   ... dann ..ein klitzekleines Päckchen... n bisserl schwerer... ich dachte mir: "na...evtl ja ein Teil eines Teils von einem Teil der ... Kettensäge!!! ... Hmmmm.... schluchzzz... Und ratet mal, was es dann war: KEINE Kettensäge! Nein :-(
... also... nur mal kurz dazwischen.... ich habe mich bisher strickt geweigert ein Smartfone zu kaufen ... und bin überglücklich mit meinen beiden altertümlichen Handys... ein privates und eines fürs Geschäft!
... O manno man... Keine Kettensäge! Nein! Ein SMARTFONE ! Oh nee... meine Enttäuschung war mir anzusehen und anzuhören ;-)   ... dann der Gedanke: "...was wenn ich stattdessen dafür das Geld nehme und noch n bisserl was obenauf packe... dann könnte ich mir meine Kettensäge kaufen!" ... Ha...ha ha... Aber bevor ich das auch nur zu Ende denken ... träumen konnte, wurde mir die Hoffnung sogleich genommen... "Also, wenn du das Smartfone nicht möchtest, dann werde ich dir einen Gutschein für eine KlamottenShoppingTour mit mir übergeben..."   ...ÖHM... Schluchzzzz ... Ich ..etwas deprimiert.. : "Ich behalte das Smartfone!"
So und nu sitze ich damit!  ... Aber ich werde nicht eine von denen, die ihr Leben dem Smartfone widmet und nichts anderes mehr wichtig zu scheinen mag...


Pelle´s Leuchtturm

Fina und ich sind derzeit grad auf der wunderschönen Nordsee-Insel Pellworm (auch Pelle genannt) ... bei unserer VerkaufsAusstellung.. Das Smartfone ist zwar auch dabei, aber so gut wie niemals online ... bzw. überhaupt angeschaltet... morgens mal eben für 30 Min. und abends ein wenig länger... habe noch kein WhatsApp drauf und auch sonst nix...
Übermorgen gehts ja wieder heim nach Drelsdorf... mal schaun, wann ich dannnnn mal "Zeit" habe für das Smarty...

..... Namen?

hmmmm... wie soll ich es denn mal nennen? Bei mir hat ja vieles Namen... Unser Wohnmobil heißt nämlich "bumble-bee" :-)   ...die Taube im Garten heißt "Elfriede"... ähm... auch wenn ich inzwischen realisiert habe, dass sie ein ER ist.... aber egal, stört "sie" nicht ;-)   ... dann war da mal "Harald das Eichhörnchen", dann gibts noch "Pit" ... die Wacholderdrossel... Wen habe ich vergessen? Na schaun mer ma :-)

...............................
..... busy day ... mit Vogel..

Ich war spät um 1.30 Uhr im Bett und dann um 7 Uhr wieder auf... Ich habe ja noch einen 14-tägigen Putzjob im Nachbarort... irgend woher muss ja n bisserl Geld einfließen ...
Also, duschen, Cappu, Fina füttern und kurz raus und dann aufi zum Putzen ... 3 Std. ... danach kurz zu "Aldi, Lidl und Edeka" -Lebensmittel für Sonntag schon mal...

Vor dem Edekamarkt piepste eine kleine Babyamsel ganz laut, schrie nach der Mama... die "oh Schreck" höchstwahrscheinlich dort zerquetscht auf dem Asphalt ihr Leben verlor... wohl morgens um 8 Uhr, so der Fischmann ...und seitdem, so sagt er, war auch die kleine Amsel am Piepsen ...
Ich dachte über den kleinen Vogel nach als ich weg fuhr und ... mal schaun, ob ich nochmal wieder komme?! "Evtl. kann ich ihn ja aufpäppeln ..."(?) ...
Später dachte ich immer wieder mal an die Babyamsel... was macht sie wohl... schafft sie es ohne die Mama... wo ist der Papa ... was mache ich... fahre ich nochmal hin ... ??
Ich fuhr nicht noch einmal zur Amsel.... ... am Samstag fahre ich eh nochmal dorthin und hole bestellte Brötchen für Sonntag ab... Soll ich sicherhaltshalber einen Karton mitnehmen ... mit Löchern ... und die Amsel zum Aufpäppeln mit heim nehmen?

Sonntag ... da haben wir hier "full house" ... Ich habe zum Brunchbuffet eingeladen... alle, die mir beim Aufbau meiner uni.Kate, bei meiner Werkstatt, bei meiner Namensfindung versch. Bereiche und und und ... geholfen haben... Ich möchte damit gerne etwas wieder geben ... danke sagen!


.... Kräutergetränk
Während das Akku dann wieder lädt, setze ich ein Kräutergetränk an: Giersch, Minze, Z-Melisse, Frauenmantel, Süßdolde, Gänseblümchen etc etc :-)
Dieses alles ohne es zu waschen mit Apfelsaft ansetzen, in eine Karaffe öä. Deckel drauf, ab in den Kühlschrank über Nacht... am nächsten Tag dann aufgießen mit Leitungswasser... und genießen... LEKKKKER :-)
Wenn man etwas abgetrunken hat, immer wieder aufgießen mit Wasser... und im Kühlschrank halten. Das Kräutergetränk ist sehr erfrischend und durstlöschend! Wenn die Blätter der Kräuter anfangen zu welken ist es nicht mehr haltbar, dann bitte leeren und neu ansetzen..

....................................

..... Bienenstich ist nicht nur ein Kuchen
Am Mittwoch, den 29.6. .. da bekam ich überraschend Besuch von einer Bekannten... wir setzen uns raus in den Garten... schön in die Sonne ... Ich stand nochmal auf, um kurz Wäsche aufzuhängen, kam wieder .. setzte mich ... und "A-U-A" ... ein Aua-Schmerz durchzog meinen rechten Fuß...
Ich schaute nach unten und entdeckte eine Biene, die etwas oberhalb meines 2. Zehs zugestochen hatte... sich das Leben auf meinem Fuß genommen hat ...
"Oh nein, eine Biene... scheiße.... " ... meine Bekannte: "Bist du allergisch?" Ich: "Ja!"
Ich rannte ... so gut es möglich war durchs Haus und vorne aus der Tür raus zum WoMo und holte meine Notfallmedikamente... die ich eigentlich noch NIEMALS angewendet habe... und nun? "Warum muss das denn nun geschehen?" ... Ich nahm die 3fache Dosis von Celestemine (oder wie das heißt) und hielt meine Spritze parat.. sehr unsicher allerdings... die Spritze war schon längst vom Datum her, abgelaufen...
Was soll ich nun tun?
Also rief ich meinen Hausarzt an... naja.... am Mittwochnachmittag hat ja nun mal kein Arzt auf :-( Mist...
dann also den Notdienst anrufen... die Frau meinte, ich solle SOFORT in Krankenhaus zur Gegenspritze...
Hatte ich doch immerhin Glück, dass meine Bekannte hier war... Ohne noch viel zu überlegen, brachte sie mich ins KH nach Husum...
Dort wurden erstmal eigenartige Fragen gestellt: Woher ich denn wüsste, dass ich auf Bienenstich allergisch reagiere und so...
jajaja... Der Arzt, der dann zu der "auf der Liege liegenden Micci" hinzugerufen wurde, erkannte nun schon, dass ich eine allergische Reaktion aufwies und ich wurde an den "Tropf gehängt"... Mir war glühend heiß, ich hatte tierischen Durst und immer wieder nach einem Glas Leitungswasser fragend... und dann das Kribbeln in der Halsgegend...
Wie wäre es ausgegangen, wenn ich alleine gewesen wäre? Lassen wir das Grübeln....
Jedenfalls durfte ich dann irgendwann wieder heim... und bin aber nun am heutigen Tage erst wieder "wacher", denn das Mittelchen aus dem "Tropf" hat mich echt ermüdet und schluff gemacht...
Mein Fuß ist ab und an mal geschwollen und der Zeh juckt echt .... grrrr...
... na ja Unkraut vergeht nicht ;-)

...............................................................

... Unheilbar ...

... unheilbar...  Ich habe MS, Multiple Skleroses ... wurde Ende 2013 diagnostiziert...
Am Anfang war es ein Schock für mich... meine Gedanken gingen wirr: "Lande ich jetzt im Rollstuhl? Was wird passieren? Muss ich jetzt blöde Medikamente nehmen? Wenn ich im Rollstuhl sitze, kann ich dann noch Autofahren... bzw. mein Wohnmobil? Genau diese und viele weitere Fragen gingen durch meinen Kopf.. So war der Anfang am Ende 2013 !
Ich wollte es aber nicht wahrhaben... "nein, es kann nicht sein, dass ich MS habe, ... das muss was anderes sein!" Ich suchte verschiedene Neurologen auf... in Husum und Flensburg, in Schleswig, Niebüll und sogar in Itzehoe... Wäre es nach dem ersten Neurologen gegangen, wäre ich unverzüglich auf Medikamente eingestellt worden! NEIN - das war mir nicht möglich! Ich harre immer so lange mit Schmerzen oder Unwohlsein aus, bis ich die Schmerzen oä. nicht mehr aushalten kann, bevor ich Tabletten nehme! Und so blieb es bis heute: Ich hatte keine Medikamente - ich habe keine Medikamente - und ich möchte keine Medikamente!
Ich stellte mir weitere Fragen: `Meine "Karriere" als Kunsthandwerkerin.... war das nun nicht mehr möglich?´
Ein NEIN gibt es bei mir aber nicht ... geht nicht, gibts nicht!!! Ich war sogar in meinen "Tag"Träumen so weit, dass ich mir vorstellen konnte, mit einer Pferdekutsche zum Markt zu fahren...  wäre schon cool...

Jetzt 2016 nehme ich immernoch keine Medikamente und hoffe auch, dass es noch lange so weiter geht ... ich möchte mich nicht mit irgendwelchen Nebenwirkungen der Medis herum ärgern ...

So gibt es eine Spritze, die ich 3x die Woche nehmen müsste, worauf die meisten MS-Kranken allerdings mit einer Art Grippe reagieren und dementsprechend weitere Medis einnehmen müssen... wo soll das denn enden?
Mir gehts gut so wie ich lebe... ohne Medis :-)
Klar habe ich dann doch mal einige Einschränkungen, mal mehr - mal weniger... nein, meistens eher weniger :-)

Ich bin eine Kämpferin und kämpfe auch hier gegenan ... und fahre weiterhin keine Pferdekutsche sondern mein Wohnmobil, gehe tanzen, bowlen, schwimmen, radfahren, ... und alles was mir Spaß macht...

................................................................

 


 

... Flaschenpost ...

... unser letzter Morgen auf Pellworm startete recht früh... Fina und ich gingen am Strand spazieren... es lag einiges an angespülten Unrat herum... eine Plastikflasche schwamm im Wasser... eine Glasflasche klimperte gegen Steine und erweckte meine Aufmerksamkeit... erst recht, als ich sah, worum es sich eigentlich handelte: Eine Flaschenpost ! Wow! Wie romantisch... aber es sollte noch romantischer werden...
Ich nahm die sandige Flasche mit ins WoMo, säuberte sie von Sand und Algen.. öffnete sie und staunte nicht schlecht.. ohh wie romantisch...

Es ging darin um das Pärchen Fabian und Janin, die am 25. August auf Pellworm heirateten. Einige ihrer Freunde hatten die Idee eine Flaschenpost zu senden, um den Finder/in zu beten, doch den vorgegebenen Text per eMail an das Pärchen zu übermitteln.
Da das Datum und ja auch die Hochzeit grad mal einen Tag zuvor war, dachte ich... "es wäre doch romantisch, wenn Fabian und Janin die Flaschenpost direkt bekommen würden!"
Ich hatte ja noch einige Zeit, bevor unsere Fähre fuhr und machte mich also auf den Weg heraus zu finden, wo sich denn das Hochzeitspärchen aufhält... ich fuhr über ganz Pellworm zu verschiedenen Unterkünften, zum Leuchtturm, zu verschiedenen Höfen, die auch Hochzeitstouren anbieten... es war die Suche einer Stecknadel im Heuhaufen... aber schön!

Und ich wurde fündig... also jedenfalls fand ich heraus, wo geheiratet wurde und dass Fabian und Janin samt aller ihrer Gäste keine Unterkunft auf Pellworm bekamen, weil die Insel ausgebucht war. Aber krass, was ich dann heraus fand... wo sie untergebracht waren: In Bohmstedt... welches 4 km von unserem Zuhause entfernt liegt.. Ich fand Janins Handynummer heraus und sendete eine WhatsApp:
"hallo, seid ihr das hochzeitspaar janin und fabian? ich habe etwas gefunden... welches für euch ist. ich bin die kunsthandwerkerin, die immer mal wieder hier auf pellworm ausstellt... ich war bei einigen leuten etc hier auf pellworm, um euch zu finden. nun habe ich gehört..dass ihr in bohmstedt untergebracht seid,welches ich sehr krass finde, da ich selber im nachbarort wohne und heute abend auch wieder daheim bin. ich würde euch dann sehr gerne "das für euch gefundene" vorbei bringen.
wenn ihr denkt, wasn das für eine spinnerin... fragt bei euren freunden nach... eine(r) weiß bescheid darüber... freu mich von euch zu hören. lg von micci (OzeanienArt)"

Daraufhin bekam ich dann eine überraschte Antwort, aber leider auch die Nachricht, dass sie alle schon wieder daheim wären...  Nun habe ich dann die Flaschenpost schön eingepackt ... ab in einen kleinen Karton.. zur "richtigen" Post... und dem frisch vermählten Pärchen nach Hause gesendet. Sie freuten sich sehr ... und mir war es auch eine große Freude.
Es hat mir die Tage versüßt. Sowas Schönes erlebe ich gerne!

 ...............................................................

 ... Das Single-Leben der Micci ... also ich :-) ...